Imkern auf La Palma

La Palma: Honigsorten

Auf der kanarischen Insel La Palma herrscht ganzjährig ein gemäßigtes Klima. Die Temperaturen sind annährend gleichbleibend über 20 ° C, nur in höheren Lagen kann im Winter durchaus auch Schnee fallen. Aus Sicht der Honigbiene ein ideales Umfeld, denn sie finden auf der Insel ganzjährig blühende Trachtpflanzen, wobei die Mandelblüte zum Jahresbeginn nicht nur für die Einheimischen Palmeros ein besonderes Fest darstellt.

Das Leben der Bienen

Das Leben der Bienen

Maurice Maeterlinck, der „belgische Shakespeare“, war einer der meist aufgeführten Autoren der Jahrhundertwende. Zum 100. Geburtstag der Verleihung des Nobelpreises widmet seine Geburtsstadt Gent dem großen Symbolisten das Maeterlinck-Jahr.

Bedrohte Hummelvölker – nicht nur in den USA

Hummeln zählen zu den wichtigsten Bestäubern von Pflanzen. Im Gegensatz zur Honigbiene können sie schon bei deutlich niedrigeren Temperaturen ausschwärmen und der Bestäubung nachgehen. In Nordamerika wurde durch einzelne Beobachtungen ein zum Teil extremer Rückgang an Hummelvölkern nachgewiesen.

Die meisten Studien haben bisher ausschließlich die Honigbiene zum Gegenstand ihrer Untersuchungen gemacht.

Hummeln lösen komplexe Probleme schneller als Computer

Im Vergleich zu einem Computer – so zeigt eine Studie – können Hummeln komplexe mathematische Aufgaben erheblich schneller lösen.
Bienen planen die tägliche Flugroute so effizient wie möglich, um bei dem Besuch der Blüten so wenig Energie wie möglich aufwenden zu müssen. Die Suche nach dem kürzesten Weg ist jedoch bei weitem nicht so trivial wie sie klingen mag, denn hunderte Blüten müssen angeflogen werden.

Warum Bienen sterben

Nicotine Bees

Ein Rückgang bei den Bienenvölkern beobachten Imker bereits seit einigen Jahren, besonders stark waren die Einbußen bei den Völkern jedoch in den Jahren 2005 und 2006. Und dies in zahlreichen Ländern in Europa, Kanada, Indien und in Dutzenden Staaten der USA.

Bienenzuchtverein Mülheim a. d. Ruhr (1955 - 1971)

Umschlag: Bienenzuchtverein Mülheim a. d. Ruhr, 1955 - 1971

Die detaillierten „Berichte über die Versammlungen des Vereins für Bienenzucht Mülheim a. d. Ruhr“ - so hieß der Vorläufer des heutigen Imkervereins Mülheim an der Ruhr e. V. - beginnen im November 1955 und enden mit der 286. Seite am 3. Oktober 1971. Einige Protokolle fehlen wegen Krankheit des Schriftführers.

Varroa-Milbe soll sich selbst umbringen

Weltweit setzt die Varroa-Milbe Bienenvölkern inzwischen hart zu - nur Australien ist bisher noch von ihr verschont geblieben. Angetreten hat die Milbe ihren Siegeszug in Asien; gegen Schädlingsbekämpfungsmittel der chemischen Industrie hat sie vielfach Resistenzen ausgebildet.

Biene als unbeliebtes Haustier in der Nachbarschaft?

Unbeliebte Haustiere in der Nachbarschaft

Nicht jeder ist ein Freund von Haustieren. Und bei bestimmten Tieren reicht es schon aus, sie nur in der Nachbarschaft zu wissen, um sich unwohl zu fühlen. Bei 63 Prozent der Deutschen geht dieses Unbehagen sogar so weit, dass sie die Flucht ergreifen und umziehen würden, hat eine Umfrage von Immowelt.de ergeben. Nichts wie weg!

Bienentrachtpflanzen

Die Leistung der Biene bei der Blütenbestäubung ist vor allem bei Obstbauern unbestritten, die vielen Imkern eine Prämie für jedes aufgestellt Bienenvolk zahlen. Der Vorteil der Honigbiene ist ihre Verlässlichkeit, denn sie sammelt eine Trachtquelle so lange ab, bis sie erschöpft ist.

Lehrbienenstand

Der Lehrbienenstand dient für Aus- und Weiterbildungskurse und der Öffentlichkeitsarbeit. Darüber hinaus finden am Lehrbienenstand die Einsteigerschulungen des Imkervereins Mülheim an der Ruhr e. V. statt.

Entstanden ist und unterhalten wird der Lehrbienenstand durch das ehrenamtliche Engagement der Mitglieder. Er bietet insgesamt sieben Bienenvölkern Platz. Darüber hinaus können weitere Bienenvölker im abgegrenzten Außenbereich des Lehrbienenstandes aufgestellt werden. Ein fester Bestandteil der Außenanlage ist ein Schaukasten. Dort können interessierte Besucher von Frühjahr bis Spätsommer einen ungefährlichen Blick durch Glas in das Innenleben eines Bienenvolkes werfen.

Inhalt abgleichenRSS-Feed abonnieren