Imker auf dem 22. Mülheimer Umweltmarkt am 1. September

Der Imkerverein Mülheim an der Ruhr e. V. ist auch dieses Jahr wieder mit dabei. Auf der Schloßstraße und rund um den Platz der Synagoge findet der Umweltmarkt am Samstag, den 1. September von 10.00 bis 16.00 Uhr, mit einer bunten Mischung aus Information und Unterhaltung für die ganze Familie statt.

Der Mülheimer Imkerverein bietet einen Blick in die Welt der Honigbiene: Ein Schaukasten mit einem Bienenvolk steht bereit, um unmittelbar auf dem Umweltmarkt in das Leben eines Bienenvolkes einzusteigen, garantiert ohne die Gefahr, gestochen zu werden. Wir erwarten auch diesmal wieder großen Andrang auch außerhalb des Schaukasten.

Jubiläumsveranstaltung Haus Ruhrnatur

Jubiläumsfeier Haus Ruhrnatur 2012

Der Imkerverein Mülheim an der Ruhr e. V. hat am 20jährigen Jubiläum des Hauses Ruhrnatur und dem 100. Geburtstag des Nabu teilgenommen. Das Wetter zeigte sich zwar sehr wechselhaft, doch es fanden sich genügend Interessierte. Untermalt von Live-Musik konnte sich die Besucher auch an Ständen vieler weiterer Organisationen wie dem RWW, dem Terra-Zoo, der Naju, dem DLRG, der Realschule Mellinghofer-Straße, dem Stadtarchiv und der Karl-Ziegler-Schule informieren.

Beim Imkerverein standen Informationen zu Bienen und der Verkauf von Honig im Mittelpunkt. Besonderes Interesse fand der Schaukasten mit lebenden Bienen, der Kinder und Erwachsene gleichermaßen anzog.

Design-Beuten-System für Stadtbienen

The Microbial Home: Philips-Beute

Philips präsentiert mit seinem Design-Projekt „The Microbial Home“ verschiedene Ansätze für häusliche Ökosysteme. Dabei soll das menschliche Zuhause zu einer biologischen Maschine werden, in der die Restprodukte eines häuslichen Vorgangs zu den Eingangsmaterialien des nächsten Vorgangs werden. Das Haus filtert, prozessiert und recycelt, was wir üblicherweise als Abfall betrachten, zum Beispiel ungeklärtes Wasser und Müll. Vorgesehen in diesem Mikrokosmos ist auch ein Bienenstock für die Honigproduktion.

Imker kündigen Mitarbeit am Pestizid-Aktionsplan der Bundesregierung auf

Ein breites Bündnis aus Umweltverbänden, Imkern und der Wasserwirtschaft hat mit sofortiger Wirkung seine Mitarbeit im Forum des Pestizid-Aktionsplans des Bundesministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Verbraucherschutz (BMELV) aufgekündigt. Anlass ist die Verabschiedung des Pflanzenschutzgesetzes und des darin verankerten „Aktionsplans zur nachhaltigen Anwendung von Pflanzenschutzmitteln“ (Nationaler Pestizid-Aktionsplan, NAP) im Bundesrat.

Flotte Bienen im deutschen Recht

Im Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) sind nicht nur wirklich wichtige Dinge des Privatsrechts geregelt, wie der Laie leichtfertigt glauben mag. Von mehr als Paragrafen des BGB sind einige sogar den Bienen gewidmet – sozusagen deutsches Bienenrecht.

Neue Leitsätze für Honig

Am 27. Juli dieses Jahres ist eine neue Fassung der Leitsätze für Honig des Deutschen Lebensmittelbuchs in Kraft getreten. Ausgedient hat damit die Fassung aus dem Jahr 1977. Mit ihr verabschiedet wurden Begriffe wie „kaltgeschleudert“ und „wabenecht“. Gerade die Werbung mit Selbstverständlichkeiten hat bei Verbrauchern immer wieder zu Irritationen geführt.

Halten Bienen Winterschlaf?

Sobald es kälter wird, sind in der freien Natur keine Bienen unterwegs. Da es zu dieser Zeit auch keine Pflanzen gibt, die blühen, bleiben die Bienen ohnehin arbeitslos – das Sammeln von Pollen und Nektar wird zwangsläufig eingestellt.

Anders als so manches Haustier, das im Winter ins Haus umziehen darf, bleiben Bienen draußen in der Kälte. Und damit kommen sie ziemlich gut zurecht. In Extremlagen müssen sie bis zu sechs Monate in ihrem Stock leben. Damit das funktioniert, wird der Stoffwechsel heruntergefahren und Wärme mithilfe des eingelagerten Honigs selbst produziert. Dazu zittern sich die Bienen regelrecht warm. Je tiefer und langanhaltender die niedrigen Temperaturen, desto mehr Honig wird über den Winter verbraucht.

Gen-Pollen im Honig

Der Europäische Gerichtshof (EuGH) hat mit seinem „Honig-Urteil“ Handel und Politik überrumpelt. Schon geringste Spuren gentechnisch veränderter Pollen erfordern die gesonderte Zulassung als Lebensmittel; andernfalls darf der Honig nicht verkauft werden. Honig aus Mülheim ist davon nicht betroffen.

Imker auf dem 21. Mülheimer Umweltmarkt am 3. September

Lageplan Umweltmarkt 2011

Der Imkerverein Mülheim an der Ruhr e. V. ist auch dieses Jahr wieder mit dabei. Auf der Schloßstraße und rund um den Platz der Synagoge findet der Umweltmarkt am Samstag, den 3. September von 10.00 bis 16.00 Uhr, mit einer bunten Mischung aus Information und Unterhaltung für die ganze Familie statt.

Erlebnis für die ganze Familie

Interessierte Besucher (125-Jahr-Feier)

Die offizielle Jubiläumsfeier des traditionsreichen Imkervereins fand am Wochenende 30./31.07.2011 statt. Gefeiert wurden 125 Jahre Imkerverein in Mülheim an der Ruhr. Trotz durchwachsenen Wetters am Samstag hatten sich schon früh erste Interessierte eingefunden, die nicht nur süßer Honig lockte. Im Laufe des Tages waren die Mitglieder des Imkervereins stets gut beschäftigt, zahllose Fragen zu beantworten.

Inhalt abgleichenRSS-Feed abonnieren