Bienenhaltung im Kleingarten

Eine immer wieder gestellte Frage bezieht sich auf die Haltung von Honigbienen in Kleingärten. Aufgrund ihrer Bestäubungsleistung, die dem Ertrag aller Kleingärtner zugute kommt, müssten Honigbienen in den Anlagen eigentlich besonders beliebte und nachgefragte Insekten sein. Die Realität sieht jedoch sehr unterschiedlich aus.

Während die einen Kleingärtner sie unbedingt in den Gärten haben wollen (am Besten sogar in ihrem eigenen Garten, damit der Ertrag dort auf jeden Fall höher ausfällt), möchten andere sie nicht in ihrer Nähe wissen.

Mithelfen: 1.000 Euro für unseren Verein

Bei einer Aktion der ING-DIBA, können 1.000 Vereine jeweils 1.000 Euro erhalten. Dem Imkerverein zu helfen, kostet lediglich drei Stimmabgaben über das Internet. Wir freuen uns über Ihre Unterstützung!

„Die ING-DiBa fördert Ihr Engagement im Verein! Von Sport über Kultur bis Jugendarbeit: Wir spenden je 1.000 Euro an die beliebtesten 1.000 Vereine. Welche das sind, bestimmen Sie mit Ihrer Stimme!“

Der Imkerverein Mülheim an der Ruhr e. V. ist natürlich auch dabei, und versucht ebenfalls 1.000 Euro zu erhalten.

Als kleiner Verein im Herzen des Ruhrgebietes werden wir mit der Spende Informationsmaterial anfertigen, um auf die besondere Bedeutung von Bienen und Hummeln für die Umwelt und unsere Ernährung (durch Bestäubung) aufmerksam zu machen.

Bienen-Cam Mülheim

Eines unserer Vereinsmitglieder hat seine Bienenvölker in der Stadtmitte, die Citybienen, mit einer Webcam ausgestattet. Obwohl die Bienen auf einem nicht zugänglichen Grundstück stehen, können sie so immer leicht beobachtet werden.

 

Ein eigenes Bienenvolk

Die mit dem Hanse-Umweltpreis prämierte Bienenkiste sorgt für Aufsehen, weil man mit ihr besonders leicht in die Bienenhaltung einsteigen können soll. Unter Imkern wird sie mitunter sehr kritisch gesehen – Dr. Gerhard Liebig hat sie etwa als Tierquälerei bezeichnet (Durch Zählen an den Tag gebracht. Schweizerische Bienen-Zeitung, 4/2013) – was unter juristischen Gesichtspunkten in der Form sicher schwer haltbar sein dürfte. In jedem Fall ist es aber so, dass die Bienenkiste vielen Mitmenschen suggerieren soll, die Bienenhaltung sei fast allein mit der Aufstellung der Kiste möglich.

Imker-Lehrgang 2016

Der Imkerverein Mülheim an der Ruhr e. V. veranstaltet 2016 eine Schulungsreihe zum Thema Bienenhaltung, die sich speziell an Einsteiger richtet.

Aufgeteilt in insgesamt acht Schulungsveranstaltungen lernen Sie die faszinierende Welt der Honigbienen kennen.

Im Mittelpunkt der Schulungsreihe steht dabei die imkerliche Praxis.

Im Laufe der Schulung besteht für jeden Teilnehmer die Möglichkeit einen Ableger (Jungvolk ohne Beute) zu bilden, der in der Teilnahmegebühr bereits enthalten ist.

1. Schulungstag – Einführungsveranstaltung

Samstag, 27.02. - 14.30 Uhr (Haus Ruhrnatur)

Imkerverein hat den Wald aufgeräumt

AMRA 2013

Bei der diesjährigen Aktion „Mülheim räumt auf“ war der Imkerverein als treuer Teilnehmer am Samstag, 19. Oktober 2013 wie gewohnt mit dabei.
Bei angenehmen Herbsttemperaturen sammelte eine Gruppe von elf Imkern und vier Kindern ab 10:00 Uhr auf der gewohnten Route Mühlenbergheide (Parkplatz) – Nachbarsweg – Markenstraße – Großenbaumer Straße – Mühlenbergheide (Parkplatz).

Gesäubert wurden Wald und Wege in zwei Gruppen. Ausgestattet mit Müllsäcken, Arbeitshandschuhen, einer Schubkarre und Müllgreifern wurden vor allem Autoreifen, ein Lattenrost und viel Kunststoff- und Glasmüll gefunden. Insgesamt war am Ende der Sammelaktion erfreulicherweise deutlich weniger Müll als noch im Vorjahr zusammengekommen.

Familientag am Haus Ruhrnatur

Imkerverein beim Familienfest Haus Ruhrnatur 2013

Bei schönem Wetter und angenehmen Temperaturen fand am 1. September 2013 unter Beteiligung des RWW, des NABU, des NAJU, des BUND und des Imkervereins Mülheim an der Ruhr ein Familientag am Haus Ruhrnatur statt.

Der Mülheimer Imkerverein war mit einem Bienenschaukasten und vielen verschiedenen Bienenprodukten, wie Honig, Honigbonbons, Propolistinktur, Bienenpollen und Bienenwachs-Teelichtern vertreten. Bereits seit einigen Monaten stehen Bienen eines Mitglieds auf der Schleuseninsel. Auch diese Bienenstöcke konnten von den Besuchern besichtigt werden und es gab viele interessante Gespräche rund um die Biene. Der auf der Schleuseninsel von den Bienen produzierte Inselhonig fand reißenden Absatz.

Imkerverein lädt zum Tag der offenen Tür ein

Ende Juli (27./28.) ist es wieder soweit: Am Lehrbienenstand können beim Tag der offenen Tür zahllose Bienen bei der Arbeit beobachtet werden. Besonders gefahrlos ist dies in einem Schaukasten möglich, denn dort lässt sich ein kleines Bienenvolk hinter Glas studieren.

Atempause für die Honigbienen

Drei Pflanzenschutzmittel werden künftig in der EU verboten - zum Schutz der Bienen und damit natürlich auch im Sinne der Landwirtschaftsindustrie. Vertreter der EU-Staaten haben den Weg für ein Verbot ab dem 1. Dezember geebnet. Es gilt allerdings nur für zwei Jahre.

Inhalt abgleichenRSS-Feed abonnieren